Wahlordnung der UGC

Das UGC-Plugin für den EDMC wurde upgedatet.
Aktuelle Version ist 1.3
Bitte denkt daran das Update Zeitnah bei euch zu übernehmen.
Zum Plugin
Stand: 21:00h 12.05.2020
  • WAHLORDNUNG DER UGC


    • §1 Der Rat besteht aus 3 Ratsherren oder Ratsdamen.
    • §2 Die Amtszeit des Rates beträgt 1 Jahr.
    • §3 Der Rat erklärt UGC-weit den Beginn einer neuen Wahlphase. Zur Durchführung der Wahl kann der Rat einen Wahlausschuss mit 3 Mitgliedern einsetzen. Mitglieder des Wahlausschuss können selber nicht als Kandidat für die Ratswahl aufgestellt werden.
    • §4 8 Wochen vor der Wahl beginnt die Bewerbungsphase. Eine Kandidatur wird durch eine Nachricht an den Rat gemeldet, alternativ an den Wahlausschuss. Einen Rückzug der Kandidatur zur Ratswahl soll nur in begründeten Ausnahmefällen durch den Rat oder dem Wahlausschuss gestattet werden.
    • §5 Kandidat kann nur werden, wer länger als 4 Wochen Mitglied der UGC ist und mindestens einen Fürsprecher für seine Kandidatur vorweisen kann.
      Maßgebend ist das Eintrittsdatum im Forum der UGC.
    • §6 Der Rat oder der Wahlausschuss ist zur Führung, Veröffentlichung und Aktualisierung der Kandidatenliste verpflichtet.
    • §7 Wahlberechtigt ist jedes UGC Mitglied. Die Wahl wird direkt im Anschluss an die Bewerbungsphase nach §4 mit der Dauer von 1 Woche durchgeführt. Jeder Wahlberechtigte hat bis zu 3 Stimmen, die auf bis zu 3 Kandidaten verteilt werden können. Dabei kann pro Kandidat nur eine Stimme abgegeben werden. Nicht abgegebene Stimmen verfallen.
    • §8 Alle Kandidaten mit mehr als einer Stimme müssen dem Rat oder dem Wahlausschuss die Annahme der Wahl erklären. Andernfalls steht der Kandidat dem Rat für diese Legislaturperiode nicht mehr zur Verfügung.
    • §9 Der Rat setzt sich aus den Kandidaten mit den 3 größten Stimmanteilen zusammen, §8 bleibt hiervon unberührt. Alle Kandidaten mit weniger Stimmen bleiben als Ersatzräte für den Fall eines vorzeitigen Ausscheidens eines Ratsmitglieds erhalten.
      Scheidet eines der Ratsmitglieder aus und es gibt kein Ersatzrat mehr, so sind unverzüglich Neuwahlen einzuleiten.
    • §10 Bei Stimmengleichheit haben sich die Kandidaten über den Vorrang zu einigen. Ist keine Einigung möglich, hat eine Stichwahl zu erfolgen, welche vom Rat oder dem Wahlausschuss unverzüglich abzuhalten ist. Die Dauer der Stichwahl beträgt 2 Kalendertage.
    • §11 Der neue Rat wird von dem scheidenden Rat eingesetzt und über alle laufenden und geheimen Themen informiert. Die Geheimhaltungspflicht für den scheidenden Rat besteht weiterhin.

    Per tot discrimina rerum

    67061.jpg

    67061.png

    opinions are like buttholes, everybody has one

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!